Hallo mein Name ist Betty!
Ich bin 13 Jahre alt und wurde am 10.01.2006 mit einem Gendefekt dem Rubinstein-Taybi-Syndrom geboren. Am meisten hilft mir es mit Delphinen zu schwimmen. Schaut euch doch mal meine Seite an!

3. Lebensjahr

Fotoalbum

22.01.08

 

Auf Grund chronischer Harnwegsinfekte wurde ich auf der U2 der urologischen Universitätsklinik Erlangen aufgenommen. Es wurde ein MCU und eine Szintigrafie durchgeführt.

MCU ist ein medizinisches Untersuchungsverfahren zum Nachweis eines Rückflusses von Urin  über die Harnleiter in das Nierenbecken, sowie zur Beurteilung anatomischer oder funktioneller Störungen der Harnblasenentleerung und insbesondere zur Beurteilung der Harnröhre.

Die Szintigrafie ist ein bildgebendes Verfahren der nuklearmedizinischen Diagnostik.

Am 24.01.08 konnte ich wieder entlassen werden, leider musste meine Schwester Celine in Erlangen bleiben. Sie infizierte sich, (auch Mama und Papa) mit dem Noro-Virus.

Infektionen durch Noroviren verursachen heftiges Erbrechen und starke Durchfälle.

Celine hat innerhalb 2 Stunden zu viel Flüssigkeit verloren, so dass sie auf der Infektstation des Universitätskinderklinikum Erlangen aufgenommen werden musste. Papa durfte Celine nach 2 Tagen wieder abholen.

 

23.07.08-13.08.08

 

Ich war mit meiner Schwester und meiner Mama zur Mutter-Kind-Kur im Ostseebad Rerik.

Trotz anfänglichen Bedenken der Ärzte und Erzieher vor Ort, ist alles super verlaufen.

Meine Mama konnte sich bei Massagen und anderen Therapien gut erholen und ich habe mich in der „Muschelgruppe“ wohlgefühlt. Celine hat sehr viel Freunde gefunden und ließ sich nur zum Essen und Schlafen bei uns blicken.

Ich war sogar in der großen kalten Ostsee baden.